"Gute Recruiter verstehen das Profil eines Kandidaten."

Schweden: Das Experiment 6-Stunden-Tag

Wer sich über das Thema „Arbeiten in Schweden“ informiert, wird schnell mit dem „6-Stunden-Tag“ konfrontiert. So  testet etwa die Stadt Göteborg seit 2013, welche Auswirkungen ein 6-Stunden-Arbeitstag auf ihre Mitarbeiter hat. Weitere Unternehmen…

„Employour Branding“ mit Kickstart

Im Interview mit Daniel Schütt
Bermudadreieck, Bochum. Zugegeben, ein Ort, den ich bis zu diesem Morgen nie zuvor bei Tageslicht gesehen hatte. Mit dem berühmten Kneipenviertel im Herzen des Ruhrpotts verbindet man eher rauschende Studentenparties, Junggesellenabschiede und durchzechte Fußballnächte, als Personal Recruiting, Talent Marketing und Employer Branding... bis heute.

Bei Employer Branding wie bei „Marke“ gilt: Der Aufbau erfolgt von Innen nach Außen

Akuter Fachkräftemangel ist längst keine bevorstehende Bedrohung mehr, sondern knallharte Realität. Waren es vor wenigen Jahren noch 30% eines jeden Jahrgangs, die ihre Schullaufbahn mit dem Abitur abschlossen, erreichen heute bereits 65% die Hochschulreife. Der…

Keiner da, alle im Home Office – wer braucht denn da noch toll eingerichtete Büroetagen?

Früher war es so einfach: Zu einem Büro gehörten ein Schreibtisch, ein Telefon, ein Computer mit Bildschirm, ein guter Stuhl – und zu jeder Beförderung gab es ein paar Quadratmeter mehr Platz – fertig war die Rutsche. Auch heute soll es solche, sagen wir mal, minimalistischen Büros noch geben, die ganz und gar sich selbst genügen. In den meisten Unternehmen aber wird heute viel investiert, um den Alltag und das Arbeiten im Büro attraktiv zu gestalten – von der ergonomischen Einrichtung bis zum Fitnesstrainer in der Mittagspause.


Job sei Dank! Denken sich viele. Aber Job ist nicht gleich Job und Arbeitgeber ist nicht Arbeitgeber. Der Personalmarkt hat sich vom Angebot- zum Nachfragemarkt gewandelt. Kleine und mittelständische Unternehmen müssen wie die großen Konzerne um Fachkräfte werben. Das Personalmarketing muss sich der neuen Generation von Arbeitnehmern anpassen. Digitales Recuiting über soziale Netzwerke oder der Homepage des Unternehmens steht im Mittelpunkt. Aber Employer Branding bedeutet mehr und in erster Linie die Pflege vorhandener Arbeitsverhältnisse. Geringe Fluktuation bedeutet mehr Effizienz. Zufriedene Mitarbeiter sorgen für ein produktives Betriebsklima und steigern unter dem Strich den Erfolg des Arbeitgebers. Der Blog jobseidank.de beleuchtet das Thema Employer Branding sehr praxisnah und gibt Hilfestellung für die Mitarbeiterführung der Zukunft.

Impressum Datenschutz Kontakt